1. ORC Rally Göttingen

Bildergalerie:

https://picasaweb.google.com/109444083328664040180/1ORCRallyGottingen?authuser=0&feat=directlink

Bericht:

Das Team beim ORC-Bremse Göttingen hat zur Streckeneröffnung am 01.09.2013 der permanenten Rallystrecke eingeladen. Hier wurde in den vergangenen Monaten hart gearbeitet und nun stellte sich eine tolle Strecke den Fahrern.

Einige kurze Impressionen:

14 Fahrer fanden sich zur Eröffnung mit 21 Autos ein. Vor allem die WRC2 war mit 10 Fahrern stark besetzt.

Besonders die Rallycrossrennen machten allen Fahrern viel Spaß und sorgen für spannenden Kämpfe Tür an Tür und an den ein oder anderen Tiefflug...

START!

Jasmin auf Tiefflug...

Fahrerstand

Rennaction

Danach gings auf die Etappe "Driftking" auf der jeder zeigen konnte, nur quer ist wer!

Loser Schotter ist doch immernoch der beste Rallyuntergrund, wie uns diese Bilder wieder eindrucksvoll zeigen!

Michas 2WD

Der kleine wirbelt für seine Größe ganz schön viel Staub auf! Hendriks 2WD M-Chassis

BMW M-Power auf TA-05!

Johannes Impreza auf altgediegendem TL-01.

Patricks wunderschöner Audi! Es wird ein klassisches TT-01 gefahren.

Hendrik mal wieder extrem schnell unterwegs mit seinem Lancia mit XV-01 Chassis. Auch dieses mal waren alle drei XV Chassis wieder sehr schnell unterwegs. Ein tolles Auto mit sehenswertem Fahrwerk!

aber: Muss der Spoiler so???? Vielleicht für mehr Abtrieb hinten links auf der Achse? Man munkelt im Fahrerlager...

wunderbare Momentaufnahme von Micha und Torben auf der Strecke!

Da wäre Walter Röhrl stolz! Ein schöner Drift von Patrick!

Unsere Kids Klasse: Sören vor Kai und Shanti-Marie! Auch der Nachwuchs ist schon schnell unterwegs.

Die WRC2: Hendrik vor Jasmin und Johannes. Hart umkämpft, aber der Nachwuchs teilt kräftig aus! Frauenpower scheint groß im kommen und die "kleinen" sind immer schneller unterwegs! Hendrik wird wohl nächstes Jahr mit seinen Zeiten in der WRC aufsteigen und dort auch um die Podestplätze mitmischen können.

Die WRC: Samuel vor Sascha und Micha. Das Rallcross konnte hingegen klar Sascha mit mit zwei von drei gewonnenen Läufen gewinnen. Trotz großem Druck von hinten eine gute Leistung!

Der Protoyp von Samuel konnte auch nach seinem Debüt in Tschechien überzeugen. Ein detailierter Baubericht folgt noch!

Hier die Zeitentabelle:

Hier sollte man auch nochmal die Zeiten der WRC3 betrachten. Die ersten drei im Abstand von 3 Sekunden!

Subaru der älteren Generation, aber mindestens genauso schnell! Ein schönes Event und ein gelungene Strecke sorgten trotz kühlem Sonntag für viel Spaß!

Bis nächstes Jahr!